Protokoll Jahreshauptversammlung 01.03.2019

Der 2. Vorstand Karin Mackh begrüßte am 01. März 49 Mitglieder, darunter auch Herrn Jörg Allmendinger, Vizepräsident des Turngau Staufens, in der Vereinsgaststätte. Sie dankte allen Anwesenden für ihr Erscheinen, entschuldigte das krankheitsbedingte Fehlen des 1. Vorstands Gernot Bassler und übergab an den stellvertretenden Bürgermeister Heiner Späth, der für den ebenfalls krankheitsbedingt ausgefallenen Frank Ansorge das Grußwort sprach. Bei der anschließenden Totenehrung gedachte die Versammlung den im Jahr 2018 verstorbenen Vereinsmitgliedern Albert Bader, Heinz Kolb, Annelie Richter, Herbert Ristl und Erika Schäffler.

Danach fuhr Mackh mit ihrem Bericht fort. Sie informierte über die derzeitige Mitgliederzahl von 635 (640 Mitglieder im Vorjahr) und stellte die Mitarbeiterin der Geschäftsstelle Evi Wiedmann vor. Im Anschluss berichtete sie von Arbeitsdiensten, die erneut, wie im letzten Jahr, mangels Mitglieder von nicht arbeitsdienstleistenden Ehrenamtlichen erledigt oder fremd vergeben werden mussten. Des Weiteren von der derzeitigen Reparatur der Rollläden in der Gaststätte und dem Ausscheiden zweier wichtiger Vorstands- bzw. Ausschussposten. Sie gab bekannt, dass sie selbst und Simone Woll als 1. Wirtschaftsführerin am Ende der Sitzungen nicht mehr zur Wahl stehen werden.

Es folgte der Bericht von Hauptkassier Joachim Pöge, der unter anderem einen Einblick in die Einnahmen und Ausgaben der einzelnen Vereinsveranstaltungen bot.

Danach folgte der Bericht der Kassenprüfer. Konrad Knopp lobte die fehlerfreie und gute Arbeit von Joachim Pöge und schlug dessen Entlastung vor, die einstimmig erfolgte.

Es folgten die Berichte der Fußballabteilung durch Manuel Tan, der Abteilung Jugendturnen durch Erwin Brändle, der Abteilung Erwachsenensport durch Brigitte Metzger, der Radsportgruppe durch Gerti Dreher und der Volleyballabteilung durch Jochen Göser.

Nachdem alle Anwesenden über die einzelnen Abteilungen im Bilde waren, erfolgte durch Herrn Heiner Späth die Entlastung der Gesamtvorstandschaft, welche auch einstimmig erfolgte.

Danach folgten die Ehrungen für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft und die Verabschiedung der 1. Wirtschaftsführerin Simone Woll und des stellvertretenden Referatsleiters Jugendfußball Maxim Laux, welcher ebenfalls verhindert war und nicht teilnehmen konnte, durch Karin Mackh und der 2. Vorsitzenden Karin Mackh durch die Schriftführerin Doris Heller. Karin Mackh erklärte sich bereit, trotz ihres Ausscheidens zu diesem Zeitpunkt, auch die restliche Moderation bis zum Ende der Sitzung zu übernehmen.

Die im Vorfeld schon bekannt gemachten Anträge zur Satzungsänderung wurden erörtert. Sowohl die Satzungsänderung bzgl. der Europäischen Datenschutzgrundverordnung wie auch die Einführung einer offiziellen Ehrenordnung bekamen ohne große Diskussionen die erforderliche Mehrheit.

Auch bei dem Antrag, die Frist für Anträge aus der Mitgliedschaft zur Jahreshauptversammlung von 5 Tagen auf 21 Tagen zu ändern, erhielt nach kurzem Austausch und dem Hinweis, man solle die Jahreshauptversammlung zur Information aller bereits 4 Wochen vorher vorankündigen, die erforderliche Mehrheit. Beim letzten und diskussionsreichsten Punkt, dass man im Falle einer Nichtbesetzung von wichtigen Vorstandsposten zukünftig eine geeignete Person gegen Entgelt einstellen kann, welches der Höhe nach vom Ausschuss beschlossen werden muss, wurde wie auch schon im letzten Jahr leidenschaftlich debattiert. Um das Fortbestehen des Vereins zu sichern und unter der Prämisse, dass die eingestellte Person zwar kein Stimmrecht im Wege ihrer bezahlten Tätigkeit, sehr wohl aber als eventuelles Mitglied des TVB hat, wurde letztendlich auch hier die erforderliche Mehrheit festgestellt.

Zu guter Letzt standen die Wahlen an, welche durch den stellvertretenden Bürgermeister Heiner Späth durchgeführt wurden. Leider fand sich niemand, der die Position des 2. Vorstands, des 1. Wirtschaftsführers oder als stellvertretender Referatsleiter Jugendfußball übernehmen wollte. So blieb nur die Wahl der Kassenprüfer, wobei sich Konrad Knopp und Erwin Schaupp wieder bereit erklärten, das Amt zu übernehmen. Sie wurden einstimmig gewählt.

Nachdem keine weiteren Positionen besetzt werden konnten, stellt sich der TVB im Jahr 2019 vorläufig wie folgt auf:

1. Vorsitzender Gernot Bassler, 2. Vorsitzender unbesetzt, Kassierer Joachim Pöge, Schriftführerin Doris Heller, 1. Wirtschaftsführer unbesetzt, 2. Wirtschaftsführer Vitali Braun, Abteilungsleiter Fußball Sergej Maibach, stellv. Abteilungsleiter Fußball Manuel Tan, Abteilungsleiter Erwachsenensport Brigitte Metzger, Referatsleiter Jugendfußball Michael Maack, stellv. Referatsleiter Jugendfußball unbesetzt, Referatsleiter Jugendturnen Claudia Mittler, stellv. Referatsleiter Jugendturnen Erwin Brändle, Vertreter Radsportgruppe im Ausschuss Gerti Dreher und Vertreter Abteilung Volleyball Jochen Göser.

Unter dem letzten Punkt „Sonstiges“ gab es keine weiteren Punkte.

Bevor Karin Mackh die Anwesenden um 22:20 Uhr nach Hause verabschieden konnte, verlas sie noch eine persönliche Stellungnahme des 1. Vorsitzenden Gernot Bassler, in welcher er allen Ehrenamtlichen des TV Birenbach, den Mitgliedern des Vorstandes und des Ausschusses, sowie allen Sozialpartnern für ihre Mitarbeit und ihr Verständnis dankte. Im Weiteren teilte er mit, dass beim TV Birenbach auch im kommenden Jahr die Personalgewinnung einen großen Anteil am Arbeitsaufkommen hat und aus diesem Grunde erneut ein zukunftsorientiertes und konzeptionelles Arbeiten schwierig, wenn gar nicht unmöglich ist. Aufgrund persönlicher Gründe wird er die Amtszeit, für die er gewählt ist noch beenden, jedoch wird er für eine weitere Amtszeit nicht mehr an der Jahreshauptversammlung 2020 zur Verfügung stehen.

-Doris Heller-

Informieren sie sich über die beschlossenen Anträge und Satzungsänderungen im Detail auf der Homepage des TV Birenbach unter www.tvbirenbach.de.

Zudem können sie sich zu Arbeitsdiensten melden. Diese können auf den Veranstaltungen des TV Birenbach, welche auch im Veranstaltungskalender der Gemeinde Birenbach eingestellt sind geleistet werden. Zudem werden immer wieder kurzfristig Arbeiten zur Liegenschaftspflege auf der Homepage veröffentlicht. Informieren sie sich auf der Homepage oder lassen sie sich für den Newsletter freischalten.

Aufgrund der aktuellen Personalsituation bittet der Ausschuss des Turnvereins Birenbach erneut, Personen, welche sich eine Mitarbeit im Ausschuss oder in der Vorstandschaft vorstellen können, sich zu melden. Sollten keine geeigneten Mitarbeiter gefunden werden können, steht die Zukunft des Vereins und damit auch die Aufrechterhaltung des Sportbetriebs, in welchem auch viele Kinder, Jugendlichen und Senioren ihre sportliche Heimat gefunden haben vor dem Aus!!!!!

Melden sie sich unter der Telefonnummer 07161/582487 oder Email unter Kontakt@tvbirenbach.de