TSV Adelberg-Oberberken – TV Birenbach 2:3

Im Derby gegen Adelberg mussten wieder einmal mehrere Stammkräfte verletzungs- bzw. krankheitsbedingt ersetzt werden. Somit kamen der fast 40 jährige Alex Görtz und Ralf Praprotnik zum Aushelfen bzw. Marko Mustahinic nach seiner langen Verletzung nach einem Training zum Einsatz. Letzterer erwischte einen Sahnetag. Der TVB war aufgrund der personellen Situation spielerisch und läuferisch unterlegen. Mit viel Einsatz, Wille und Zweikampfstärke konnte dies aber zum Teil kompensiert werden. Adelberg hatte über die gesamte Spielzeit mehr vom Spiel. Birenbach war aber deutlich effektiver. Durch einen Sonntagsschuss von der Strafraumgrenze ging Birenbach durch Marko Mustahinic in Führung.

Diese Führung hielt auch bis zur Halbzeit bestand obwohl Adelberg tonangebend war. Auch in der zweiten Halbzeit musste der TVB mehrere brenzlige Situationen überstehen, schaffte es aber nachdem Deniz Marangoz klasse in die Tiefe gespielt hatte, auf 2:0 zu erhöhen. Torschütze wiederum Marko Mustahinic. Keine 5 Minuten später verkürzte Adelberg mit einem schönen Spielzug auf 1:2. Das Spiel blieb äußerst spannend. Birenbach lauerte auf Konter. Eine dieser Kontermöglichkeiten nutzte der Mann des Tages Marko Mustahinic zum 3:1. In der 86. Spielminute gelang den nie aufgebenden Adelbergern wiederum der Anschlusstreffer nachdem ein Freistoß vorbei an Freund und Feind im langen Eck landete. Mit viel Kampf verteidigte der TVB die Führung bis zum Schlusspfiff. Mit viel Jubel feierten die mitgereisten Birenbacher den Derbysieg.

Vorschau:
18.11.2018
TV Birenbach – VfB Reichenbach/Fils
Anspiel: 14:30 Uhr

i.A.: Oliver Eisenbarth