Theaterabende 2018

Liebe Theaterfreunde,

ab heute stelle ich Ihnen die einzelnen Akteure und ihre Rollen vor (Anmerkung: Selbstverständlich habe ich vorher die Genehmigung eingeholt – Datenschutz….).

Hugo Metzger, gespielt von Steffen Fleischer, ist der Opa der Familie Metzger. Er hat´s faustdick hinter den Ohren und setzt seiner (un-)geliebten Schwiegertochter mächtig zu, die hinter dem Erbe her ist und es kaum erwarten kann, ihn ins Pflegeheim abzuschieben. Doch er weiß sich zu wehren.

Gerda Krause, gespielt von Eve Wiedmann, ist Hugo nahe verbunden und ihm beim Verwirrspiel sehr hilfreich. Auch sie hat einiges drauf um den Rest der Familie in Verzweiflung zu stürzen.

Fritz Metzger, gespielt von Andreas Schurr, der Sohn von Hugo, hat nicht viel in seiner Ehe zu melden. Er ist seiner Frau und der im Haushalt lebenden Schwägerin nicht gewachsen und muss deshalb schwer aufpassen, dass ihm nicht das gleiche Schicksal wie seinem Vater widerfährt. Doch am Ende kommt er ziemlich gut weg.

Linda Metzger, gespielt von Nadja Schurr, seine Frau, ist eine richtige Schlange und hinter Geld und Haus von ihrem Schwiegervater her. Dafür ist ihr jedes Mittel recht, doch sie hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Bernd Metzger, gespielt von Alexander Görtz, der Filius der Familie Metzger. Bernd ist ein unkomplizierter, von sich überzeugter junger Mann und der Lieblingsenkel seines Opas. Er besucht gerne Schaumparty´s, bei denen es auch mal passieren kann, dass man den „Durchblick“ verliert vor lauter Schaum. Und nach so einer Schaumparty gerät sein Leben etwas aus den Fugen.

Doris, gespielt von Claudia Rapp, eine junge und unbekümmerte junge Frau trifft auf der Schaumparty in ihrem Elternhaus auf Bernd und von da an zieht es sie förmlich ins Wasser. Sie ist völlig am Boden zerstört, doch Opa Hugo schließt sie in ihr Herz und am Ende kann sie wieder optimistisch mit Bernd in die Zukunft blicken.

Wanda, gespielt von unserem „Neuzugang“ Simone Mackh, die ledige Schwägerin von Hugo Metzger, muss einiges in der Familie erdulden. Trotzdem unterstützt sie ihre Schwester, die Schwiegertochter von Hugo ordentlich, um an Geld und Haus von Hugo zu gelangen. Sie hat große gesundheitliche Probleme mit einer Hamsterpest, von der sie jedoch geheilt werden kann. Zum Schluss glaubt sie auch noch, eine Gräfin zu sein, doch das endet böse.

Julius (gespielt von Ralph Hertler), ja was soll man da sagen, lebt in einer anderen Welt und ist aus einer Heilanstalt ausgebrochen. Er glaubt ein begnadeter Arzt zu sein und dass er die Hamsterpest, die in Birenbach grassiert, bekämpfen kann. Er hat etwas unorthodoxe Untersuchungsmethoden und glaubt zwischendurch, dass er der Ministerpräsident von Bayern ist. Ralph Hertler hat schon öfters „markante“ Rollen gespielt und er wird sie auch diesesmal von seinem spielerischen Können überzeugen.

Gisela, von Julius Giseila genannt (gespielt von Christel Zahn) ist eine Freundin aus der Heilanstalt und Julius sehr angetan. Sie war in ihrem früheren Leben eine Beamtin und hat deshalb einen Stempeltick abbekommen und meint jeden und alles stempeln zu müssen. Außerdem ist sie ständig auf der Suche nach dem Wohlbefinden des „kleinen Holzmichels“ und kann in dieser Rolle ihre gesanglichen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Lassen Sie sich also dieses „Theater“ nicht entgehen und rufen Sie mich an. Genießen Sie ein paar unbeschwerte Stunden mit uns und lachen Sie mal wieder herzhaft.

Der Vorverkauf für unseren neuen schwäbischen Dreiakter „Familie Metzger spielt verrückt“ läuft gut. Wir freuen uns über die Nachfrage. Wie bekannt spielen wir am Freitag, 26. Oktober, 20.00 Uhr, Samstag, 27. Oktober, 19.00 Uhr und Sonntag, 28. Oktober 18.00 Uhr in der Gemeindehalle in Birenbach. Karten gibt´s im Vorverkauf bei Ulrike Kurz, Tel. 959806. Die Karte kostet 10 € und für Kinder bis 14 Jahre 8 €. Für Ihr leibliches Wohl sorgt wie immer Simone Woll an allen Tagen.

Ich freue mich über Ihren Anruf und grüße bis dahin herzlich
Ulrike Kurz