27 strahlende Sieger

gab es bei der Vereinsmeisterschaft des TV Birenbach am 25 Juni 2017.

Nachdem letztes Jahr wegen Unwetter die Wettkämpfe buchstäblich ins Wasser gefallen waren und nur wenige Kinder einen Hürdenparcours und die Reise nach Jerusalem in der Gymastikhalle absolvierten, gab es diesjahr eine vielversprechende Wetterprognose: warm bis heiss und vor allem trocken! Ideale Voraussetzungen für den Leichtathletik-Dreikampf mit den Disziplinen Lauf, Weitwurf und Weitsprung.

Die ersten Sportler standen pünktlich um halb zehn zur Anmeldung an der Turnhalle bereit. Bis Wettkampfbeginn meldeten sich 29 Kinder und Jugendliche an. Die Erwachsenen hatten sich an diesem Tag auf das Anfeuern und Fotografieren konzentriert. Deshalb hatten sich leider keine Starter aus höheren Altersklassen gemeldet.

Nachdem sich alle Teilnehmer unter Anleitung von Regina richtig aufgewärmt hatten und die Riegenführer ihre Sportler aufgerufen hatten, ging es reihum zu den drei Wettbewerbs-Stationen.

Die Kleinsten hatten beim Sprung in die Sandgrube und beim 25-Meter-Lauf, wo sie sich an der Ziellinie in die Arme ihrer laut jubelnden Fans fallen lassen konnten am meisten Spaß. In der nächstälteren Startergruppe wartete die Kids teilweise auf der Bahn, um gemeinsam mit Freund oder Freundin die Ziellinie zu überschreiten. Das Motto lautete: geteilte Freude ist doppelte Freude!

Bei den Größten dagegen war der Wettkampfgeist und Siegeswille am ausgeprägtesten.

Valentina, Sophia und Moritz freuten sich am meisten: diese drei Starter des Jahrgangs 2015 teilten sich den obersten Platz auf dem Siegerpodest. Jeder hatte jeweils eine Disziplin gewonnen und landete bei den zwei weiteren Disziplinen auf den Rängen zwei und drei.

Während der Auswertung der Ergebnisse konnten sich alle Anwesenden mit einer Roten oder einer Curry-Wurst versorgen. Für die Kinder war ein Bewegungsparcours in der Turnhalle aufgebaut, der mit großer Begeisterung angenommen wurde.

Das besondere Highlight war Erwins selbstentworfene suuperduuper Wasserrutsche! Diesen nassen Spaß konnten sich selbst abenteuerlustige Erwachsene nicht entgehen lassen. Spätestens jetzt waren alle froh über diverse parallel stattfindende Veranstaltungen, wie Fußballturniere, Beach- oder Minihandball, Sommerfeste usw.: sonst hätten alle Anwesenden nur länger anstehen müssen bevor es den Hang mit integrierter Schanze mit viel Gejohle abwärts ging.

An diesem Tag strahlten ALLE teilnehmenden Kinder mit der Sonne um die Wette. Nass und glücklich ging’s zur Siegerehrung, bei der die wohlverdienten Urkunden, Medaillen und kleine Geschenke entgegengenommen wurden.

Im Anschluss ging es unermüdlich wieder und wieder mit dem TVB abwärts – bis der Wasserhahn zugedreht wurde!

Ein ganz besonders großes und herzliches Dankeschön geht an alle Helfer, die vor, während und nach der Vereinsmeisterschaft emsig und unermüdlich mitgeholfen haben. Neben einigen Eltern, die bei Engpässen während der Wettkämpfe eingesprungen sind, waren dies: Jan, Sander, Robin, Moritz, Inna, Gudrun, Regina, Simon, Lena, Erwin, Doris, Lars, Tanja, Brigitte, Simone, Vitali, Karin, Gerti, Gernot, Anni, Loreley, Lucille und Rick.

Und vielversprechende Ideen für nächstes Jahr gibt es auch schon!

Claudia M.